Schulden-Lexikon

Es gibt eine einfache Wahrheit: Wenn Sie an das glauben, was Sie tun, können Sie Großes erreichen. Das ist der Grund, warum wir Ihnen bei der Erreichung Ihres Ziels schulden-frei helfen möchten.


So vermeiden Sie Schulden:

 

Alltagsausgaben: Versuchen Sie, bei Alltagsausgaben zu sparen. Hierzu zählen Lebensmitteleinkäufe oder auch das Tanken.

Belohnung: Belohnungen sind wichtig, aber diese sollten für besondere Momente und lediglich bei der Erreichung selbst gesteckter Ziele aufgehoben werden.

Frühe Reaktion: Suchen Sie bei ersten Anzeichen von Zahlungsunfähigkeit frühzeitig eine Schuldnerberatung auf.

Haushaltsplan: Prüfen Sie regelmäßig Ihre finanzielle Situation und stellen Sie einen Haushaltsplan auf, in welchem alle Einnahmen und Ausgaben genau vermerkt werden.

Prävention: Bilden Sie finanzielle Reserven für Notfälle.

Kredite: Nehmen Sie keine neuen Kredite auf, wenn diese nicht unbedingt nötig sind.

Kündigungen: Achten Sie auf die fristgerechte Kündigung von Verträgen. Wechseln Sie die Anbieter, wenn es anderswo günstiger ist.

Preisvergleich: Vergleichen Sie vor dem Kauf immer die Preise, um Geld zu sparen. Gleiches gilt für Tarife von Verträgen oder Kosten für Abonnements.

Rechnungen: Öffnen Sie alle eintreffenden Rechnungen immer sofort und überweisen Sie die fälligen Beträge umgehend und fristgerecht.

Schulden: Wenn Sie bereits Schulden gemacht haben, sollten Sie diese nicht ignorieren, sondern deren Rückzahlung aktiv angehen.

Sparen: Setzen Sie sich konkrete Sparziele auf Basis des zur Verfügung stehenden Einkommens. Die Sparquote sollte immer über 10% liegen.

Spontankäufe: Vermeiden Sie spontane Anschaffungen. So verhindern Sie, dass Sie den finanziellen Überblick verlieren.

Zahlungsrückstand: Vermeiden Sie es, in Zahlungsrückstand zu gelangen. Neben Mahnkosten drohen nämlich auch Inkassoverfahren.

Zahlungsverzug: Informieren Sie Ihre Gläubiger rechtzeitig bei einem möglichen Zahlungsverzug. Auf diese Weise können Sie teure Mahnungen oder Verfahren verhindern.

Zinsen: Diese bekommt man bei der Anlage von Kapital bei einer Bank bzw. muss sie bei einer Kreditaufnahme begleichen. Wir befinden uns aktuell in einer historischen Niedrigzinsphase. Die Aufnahme von Krediten ist so "günstig" wie nie zuvor in der Geschichte, aber gleichzeitig bezahlen die Banken faktisch keinen Zins auf Kapital bzw. erheben teilweise bereits Minuszinsen.


Wir arbeiten stets an verschiedenen Projekten, um für unsere Kunden das Beste zu erreichen